Position:Vortrag im Expi: Kann Strahlung heilen? MedAustron - Tumortherapie mit Ionen und Protonen

Vortrag im Expi: Kann Strahlung heilen? MedAustron - Tumortherapie mit Ionen und Protonen


By admin - Posted on 14 Juni 2011

Am 1.7.2011 um 18:00 haben wir im Expi Herrn PD Dr. Michael Benedikt, MedAustron-Projektleiter am CERN zu Gast. Er wird uns im Rahmen eines Abendvortrags das österreichische Projekt MedAustron näher bringen.

MedAustron ist ein österreichisches Projekt zur Errichtung eines Behandlungszentrums für Tumortherapie mit Proton- und Ionenstrahlen sowie eines Zentrums für klinische und nicht-klinische Forschung in Wiener Neustadt.

Ziel ist Teilchenstrahlen (Protonen und Kohlenstoffionen) für die Tumortherapie und für Forschung in den Bereichen Medizin, medizinische Strahlenphysik, Strahlenbiologie und Experimentalphysik zur Verfügung zu stellen. Im Vollbetrieb sollen pro Jahr etwa 1.200 Patientinnen und Patienten bei MedAustron behandelt werden.

Der Vortrag im Expi gibt einen Überblick zum Projekt MedAustron. Im ersten Teil werden die spezifischen Aspekte von Protonen- und Kohlenstoffionenstrahlen für die Tumortherapie dargestellt und mit den Eigenschaften konventioneller Strahlung wie Elektronen und Photonen verglichen. Im zweiten Teil des Vortrags werden die Hauptparameter von MedAustron vorgestellt und der aktuelle Planungsstand präsentiert. Die Grundfunktionalität der Teilchenbeschleunigeranlage wird erklärt und die Umsetzungsstrategie mit CERN wird erläutert, als Beispiel für Technologietransfer aus der Grundlagenforschung.

Wir sind Mitglied im

Unsere Vorbilder

Österreich

Slowenien

Deutschland

Italien

Random

XX

Kontakt

Tel.: 0660 443 0 332
E-Mail: info@expi.at
Adresse: Gotschuchen 34a, 9173 St. Margareten im Rosental