Erfolgreiche Reparatur des EXPI-Modells "Lichtgeschwindigkeit" durch des Team des HEPHY

Eines der beliebtesten Experimente im EXPI, das Modell "Lichtgeschwindigkeit", hatte nach einer provisorisch reparierten Elektronikpanne dringend ein Service nötig. Die Reparaturarbeiten wurden in Wien am Institut HEPHY der Österreichischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt.

Wir danken recht herzlich dem Team um DI Dr. Markus Friedl für die freundliche Hilfe!

ORF-Fest - 60 Jahre Landesstudio Kärnten

Am 8.6.2013 hat das ORF Landesstudio Kärnten zu einem großen Fest eingeladen und 25.000 Besucher sind gekommen! Das Expi war bei diesem Fest mit einigen Exponaten als Gast im Kinderbereich vertreten. Ich hoffe, es hat alle Spaß gemacht. Das Fest war jedenfalls ein riesen Erfolg!

Physik? Da stehen einem ja die Haare zu Berge!

Beim Experimentieren mit dem Hochspannungsgenerator im Expi stehen den Besucherinnn und Besuchern tatsächlich die Haare zu Berge.

Der Bandgenerator produziert hohe Spannungen auf einer Aluminiumkugel, die - natürlich gefahrlos - auf Personen übertragen werden kann. Die Ladung auf dem Körper bewirkt dann, dass sich die Haare vom Körper entfernen wollen und dadirch eine kurzzeitig "neue Frisur" entsteht.

Ausprobieren erwünscht!

Porsche-Club Charity-Ausfahrt am 25.5.2013 ins Expi

Am 25.5.2013 fand die diesjährige Benefizveranstaltung des Porsche-Club Kärnten zu Gunsten der Kärntner Kinderkrebshilfe statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch das EXPI in Gotschuchen besucht. Die Veranstaltung war gut besucht, das Experimentieren hat sichtlich Freude gemacht - sowohl den kleienn als auch den großen Besuchern!

Dr. Peter Križan: "Auf der Suche nach den Higgs-Teilchen!" - Vortrag im EXPI

Das Expi hat am 29.11.2012 anlässlich des Tags der offenen Tür wieder zu einem besonderen Vortrag eingeladen:

Vor vollem Saal hat Univ. prof. dr. Peter Križan, Profesor an der Universität Ljubljanain über den aktuellen Stand der Forschungen bei der Suchen nach den Higgs-Teilchen an den großen Forschungslaboratorien CERN und KEK berichtet. (Es geht tatsächlich um mehrere Higgs-Teilchen - neben dem neutralen wird auch nach geladene Higgsteilchen geforscht.)

Natürliche Radioaktivität - wie gefährlich ist Staubsaugen?

Wieder ein neues Experiment - im Expi als Prototyp bereits zum Ausprobieren:
"Wie gefährlich ist Staubsaugen?"

Mit diesem Experiment kann man auf einfache Weise mehr über natürliche Radioaktivität erfahren und auch versuchen, diese mit einem Geiger-Müller-Zähler zu messen.

Das Messgerät im Expi wurde uns freundlicher Weise von der Fa. GCTechnology GmbH zur Verfügung gestellt und von Ing. Manfred Lemesch adaptiert.

Eine Funkenkammer im EXPI - Kosmische Strahlung wird sichtbar!

Funkenkammern sind Teilchendetetktoren, mit denen (auch) kosmische Strahlung sichtbar gemacht werden kann.

Unser Körper wird permanent von kosmischer Strahlung bombardiert. Die meisten dieser Teilchen, die die Erde erreichen, sind Myonen. Wieviel uns tatsächlich trifft, kann eindrucksvoll mit einer Funkenkammer nachgewiesen werden. Eine Funkenkammer macht kosmische Strahlen sichtbar!

Enormes Intersse am Vortrag von Dr. Claudia Wulz über das Higgs-Boson

Das Interesse am Vortrag von Dr. Claudia Wulz hat alle Erwartungen übertroffen, der Saal im EXPI war bis zum letzten Platz gefüllt!

Der Vortrag über die neuesten Entdeckungen und Entwicklungen in der Teilchenphysik war - wie erwartet - hochinteressant. Die Vortragende hat souverän die eigentlich komplizierten Inhalte präzise, aber doch einfach und allgemein verständlich erklärt und hat geduldig die vielen Fragen des Publikums beantwortet.

Das Echo der Besucher und Besucherinnen nach der Veranstaltung war durchwegs positiv.

In Summe: Ein voller Erfolg!

6.8.2012 im Expi: Sensationeller Vortrag zur sensationellen Entdeckung am CERN

DI Dr. Claudia-Elisabeth Wulz vom HEPHY der ÖAW, kärntner Physikerin, Leiterin des österreichischen Forschungsteams am Projekt CMS am CERN und somit direkt an der Entdeckung des neuen Elementarteilchens beteiligt, kommt

am 6.8.2012 ins Expi und wird um 19:00 einen Vortrag mit dem Titel

"Das Higgs Teilchen und ungelöste Rätsel der Physik"

halten. (Der Vortrag ist natürlich für allgemeines Publikum geeignet - also: "Teilchenphysik für jedermann").

Für Interessierte zweifellos eine einmalige Möglichkeit, Informationen aus erster Hand zu erhalten!

"Nebenbei": Neues Elementarteilchen am LHC in CERN entdeckt

Mit Hochspannung erwarteten Physiker in aller Welt den 4. Juli - an diesem Tag präsentierte der CERN der Weltöffentlichkeit die neuesten Ergebnisse der Experimente am LHC. Sie wurden nicht entäuscht: Präsentiert wurde die Entdeckung eines neuen Teilchens, dass etwa 135 mal schwerer ist, als ein Proton. Die nächste spannende Frage: handelt es sich dabei um das langgesuchte Higgs Boson? Sorgfältige Analysen weiterer Daten werden voraussichtlich bis zum Jahreswechsel diese Frage beantworten können.

Wir sind Mitglied im

Unsere Vorbilder

Österreich

Slowenien

Deutschland

Italien

Random

Rollbahn155_160

Kontakt

Tel.: 0660 443 0 332
E-Mail: info@expi.at
Adresse: Gotschuchen 34a, 9173 St. Margareten im Rosental